Zusammen für maßgeschneidertes Design

Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence von Hexagon und ARCH Motorcycle, ein Hersteller von maßgeschneiderten Hochleistungsmotorrädern, sind eine Partnerschaft eingegangen, um ARCH die Qualitätskontrolle bei der Entwicklung und Herstellung zu erleichtern und so ARCH-Kunden zu einzigartigen Fahrerlebnissen zu verhelfen.

266
Archmotorcycle fertigt mithilfe von Hexagon-Messtechnologie maßgeschneiderte Motorräder der Hochleistungsklasse (Bildnachweis: Archmotorcycle)

ARCH verbindet handwerkliches Können und Ingenieurskunst mit Präzisionstechnologien und maximiert dadurch das Leistungspotenzial seiner Motorräder. Durch eine vollständige Digitalisierung von Qualitätsprozessen mit modernster Messtechnologie in der gesamten Entwicklung und Fertigung unterstützt die Partnerschaft den Motorradhersteller dabei, seine hohen Qualitätsanforderungen weiter umzusetzen.

Individuelle Motorraddesigns durch Reverse Engineering

Zu den von ARCH Motorcycle eingesetzten 3D-Scantechnologien gehören die Geräte und die Software von Hexagon für das Reverse Engineering. Mit Reverse Engineering gelingt es ARCH Motorcycle, klassische Designelemente in der Phase der Produkteentwicklung beizubehalten. Die Technologie kann ARCH Motorcycle auch dabei helfen, maßgeschneiderte ergonomische Motorrad-Designs zu entwickeln, die individuelle Kundenspezifikationen für Stoßdämpfer, Sitze, Lenker, Fußschalter und die allgemeine Passform berücksichtigen.

Neue Messtechnologie für Qualitätskontrolle

„Die handgefertigten Motorräder von ARCH werden mit Präzisionsfertigung und Liebe zum Detail hergestellt. Unser Ziel ist es, die neuesten Messtechnologien von Hexagon in unsere Fertigungs- und Qualitätskontrollprozesse zu integrieren, um eine sorgfältige Verarbeitung und kompromisslose Qualität für jedes ARCH-Motorrad zu erreichen“, sagt Gard Hollinger, Mitgründer von ARCH Motorcycle. „Die Möglichkeit, Teile schnell zu digitalisieren, wird auch unsere digitalen 3D-Workflows für computergestütztes Design (CAD) und die Produktion von maßgeschneiderten Teilen optimieren, die das Fahrerlebnis und den Komfort verbessern.“

Die Möglichkeit, Teileabmessungen und Oberflächenbeschaffenheiten zum Vergleich mit CAD-Modellen und Qualitätsstandards schnell zu digitalisieren, erlaubt es ARCH, sowohl den Durchsatz als auch die Qualitätskontrolle mit verlässlichen Daten unkompliziert zu verbessern. So kann das Unternehmen auch eine genaue digitale 3D-Aufzeichnung des Motorrads jedes Kunden führen, um den zukünftigen Kundenservice zu unterstützen.

Der Absolute Arm – ein hochmoderner Laserscanner

Der Absolute Arm in Aktion (Bildnachweis: Archmotorcycle)

Zu den Geräten von Hexagon, die vom ARCH-Fertigungsteam eingesetzt werden, gehört ein einfach zu bedienender mobiler Messarm (Absolute Arm) mit dem hochmodernen Laserscanner AS1, mit dem auch unerfahrene Benutzer Messungen direkt in die zugehörige Software eingeben können. Der 3D-Laserscanner bietet einen geführten Arbeitsablauf, der die Benutzer bei der Visualisierung von 3D-Modellen unterstützt und sie bei der erfolgreichen Erfassung wichtiger Merkmale und Oberflächenmessungen anleitet. In Kombination mit einer eng integrierten Messsoftware ermöglicht der Laserscanner auch das einfache Scannen großer Bauteile und Teile für die Reverse-Engineering-Messtechnik.

„Die Qualitätskontrolle stellt für jeden Hersteller eine andere Herausforderung dar, aber für diejenigen, die hochgradig kundenspezifische Produkte herstellen, kann sie besonders schwierig sein“, sagt Brian Winters, Produktmanager für den Absolute Arm bei Hexagon. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit ARCH Motorcycle, um flexible Tools bereitzustellen, mit denen sich Messungen bei der Herstellung und Montage von Komponenten leicht digitalisieren lassen. Dieser unmittelbare Zugang zu präzisen 3D-Messdaten soll dazu beitragen, die von den Kunden gewünschten einzigartigen Erlebnisse und die Qualität der Motorräder zu erreichen.“

Kontakt

archmotorcycle.com

hexagon.com