Start Schlagworte Additive Fertigung

Schlagwort: Additive Fertigung

Nachrichten und Neuigkeiten aus dem Bereich der additiven Fertigung

 

formnext 2022

Branchenplattform für additive Fertigung und industriellen 3D-Druck

Additive Fertigung von Serienteilen für Alstom

In Zusammenarbeit mit Replique qualifizierte Alstom erstmals ein sichtbares Metallteil für die additive Serienfertigung. Mit dem Zugriff auf Repliques weltweites Technologie- und Produktionsnetzwerk konnte das Unternehmen die Komplexität innerhalb der Beschaffung und Produktion reduzieren.

Zeitsparende Nachbearbeitung

Das Unternehmen PROTOTEC ist auf den 3D-Druck spezialisiert. Um den Nachbearbeitungsprozess der Teile zu optimieren, hat das Unternehmen in eine S1- Anlage von AM Solutions investiert. Besonders überzeuge hierbei die große Flexibilität und die hohe Reinigungsleistung.

DMG MORI lädt zur Hausausstellung in Bielefeld

DMG MORI zeigt zur Hausausstellung Bielefeld 20 Maschinen live unter Span, darunter sieben Automationslösungen. Die gezeigten Fertigungslösungen sollen für eine effiziente, flexible und zukunftssichere Produktion sorgen.

BMF gewinnt TCT Award

Boston Micro Fabrication (BMF) hat mit seinem jüngsten 3D-Drucker mit höchster Auflösung, dem microArch S230, den TCT Hardware-Award 2022 in der Kategorie Polymersysteme gewonnen.
Fertigungstechnik Fraunhofer ILT

Metallischer 3D-Druck für die Automobilindustrie

Ziel des Forschungsprojekts IDAM war es, den metallischen 3D-Druck im Bereich der automobilen Serienproduktion zu verbessern. Nun verkündeten die Projektpartner, dass dies erfolgreich gelungen sei.

Stratasys erweitert Material-Ökosystem

Stratasys Ltd. hat  16 neue Fertigungsmaterialien angekündigt. Diese kommen bei verschiedenen 3D-Drucktechnologien zum Einsatz, darunter erstmals auch Materialien von Drittanbietern für FDM 3D-Drucker.

Stützmaterial automatisiert entfernen

Für das automatisierte Entfernen von Stützmaterial aus Photopolymeren steht mit der C1 von AM Solutions – 3D post processing technology eine Nachbearbeitungslösung zur Verfügung. Laut Hersteller erfüllt diese die Industriestandards in punkto Prozesssicherheit, Reproduzierbarkeit, Effizienz und Rückverfolgbarkeit.

Tribo-Werkstoff für den DLP-3D-Druck

igus hat das 3D-Druck-Resin iglidur i3000 vorgestellt. Dieses eignet sich speziell für den DLP-3D-Druck von Verschleißteilen. Laut Herstellerangaben ist damit die additive Fertigung besonders kleiner und präziser Bauteile mit einer 30- bis 60-fach höheren Lebensdauer als bei herkömmlichen 3D-Druck-Harzen möglich.
Fertigungstechnik Stratasys

Stratasys stellt neue 3D-Drucksoftware vor

Stratasys Ltd. hat 'GrabCAD Print' für seine 3D-Drucker Origin und Origin One Dental vorgestellt. Es handelt sich um eine Anwendung der GrabCAD Additive Manufacturing Platform. Sie bietet Anwendern eine integrierte All-in-One-Softwarelösung.