Start Schlagworte 3D-Druck

SCHLAGWORTE: 3D-Druck

3D-Drucker mit Mikropräzision

BMF hat den hochauflösenden Mikro-3D-Drucker microArch S230 angekündigt. Laut Hersteller eignen sich die Drucker für Anwendungen, die Ergebnisse mit ultrahoher Auflösung (bis zu 2μm), hoher Genauigkeit, Präzision und Geschwindigkeit erfordern.

Flexibler 3D-Metalldrucker

Es »matcht« zwischen der Stellba AG, einem Schweizer Spezialisten für Beschichtungs- und Bearbeitungslösungen und dem Bereich Additive Manufacturing der CHIRON Group. Wie gut, zeigt sich im Pilotprojekt AM Cube, im ersten industriellen Einsatz des 3D-Metalldruckers der CHIRON Group.

3D-Druck-Service für große Bauteile

Schmier- und wartungsfreie Kunststoff-Bauteile lassen sich bei igus jetzt mit einer Größe von bis zu drei Metern drucken. Die leichten Tribo-Komponenten werden in einem einzigen Druckvorgang gefertig.

Mikro-3D-Druck für Spektroskopie-Komponenten

Am Lehrstuhl für Physikalische Chemie II an der Ruhr-Universität Bochum bewähren sich Versuchsteile, die von Boston Micro Fabrication produziert wurden. Auf einem microArch S240 3D-Drucker wurden 18 Versionen einer hochpräzisen Düse für die Spektroskopie im Verfahren der Projektionsmikro-Stereolithografie (PµSL) erstellt.

Schnell zu Ersatzteilen dank 3D-Druck

Alstom nutzt den FDM-3D-Druck von Stratasys zur Herstellung von Ersatzteilen für Notfälle und zur Minimierung der Ausfallzeiten im Straßenbahnnetz von Sétif. Sétif Tramways spart rund 6.000 Euro durch die additive Fertigungsmethode.

Replique und Miele starten Partnerschaft

Die 3D-Druck-Plattform von Replique ist nun in den Online-Shop von Miele integriert. Replique erhält das Exklusivrecht, hochwertige 3D-gedruckte Zubehörteile von Miele über sein dezentrales Produktionsnetzwerk zu produzieren.

Mit 3D-Druck im Rennen bleiben

Alfa Romeo Racing ORLEN hat eine Partnerschaft mit AM Solutions bekannt gegeben. Als Teil der Vereinbarung zur Stärkung der Nachbearbeitung von additiv gefertigten Teilen, wird Alfa Romeo Racing ORLEN drei S1-Systeme von AM Solutions – 3D post processing technology erwerben.

Renaissance aus dem 3D-Drucker

In Dubai wurde ein mit Scanning-Technologie von Hexagon reproduzierter digitaler Zwilling von Michelangelos David enthüllt. Die Nachbildung nimmt ihren Platz im „Theatre of Memory“ im italienischen Pavillon auf der Expo Dubai ein.

Additive Fertigung in der Mikroelektronik

Die von Boston Micro Fabrication entwickelte Projektionsmikro-Stereolithografie erweitert die Möglichkeiten der Mikroelektronik. So erzeugt ein Forschungslabor damit komplexe Kanäle für elektrische Verbindungen in integrierten, mikroelektronischen 3D- Subsystemen.

Einblicke in die Welt der additiven Fertigung

Mit der Live-Event-Serie „inside AM“ beleuchtet der Veranstalter AM Solutions ausgiebig die Welt der additiven Fertigung. In der sechsteiligen Veranstaltung geben Vertreter renommierter Unternehmen aus verschiedensten Branchen einen Blick hinter die Kulissen.