Start Schlagworte 3D-Druck

Schlagwort: 3D-Druck

Nachrichten und Neuigkeiten aus dem Bereich 3D-Druck

 

formnext 2022

Branchenplattform für additive Fertigung und industriellen 3D-Druck

Additive Fertigung von Serienteilen für Alstom

In Zusammenarbeit mit Replique qualifizierte Alstom erstmals ein sichtbares Metallteil für die additive Serienfertigung. Mit dem Zugriff auf Repliques weltweites Technologie- und Produktionsnetzwerk konnte das Unternehmen die Komplexität innerhalb der Beschaffung und Produktion reduzieren.

Zeitsparende Nachbearbeitung

Das Unternehmen PROTOTEC ist auf den 3D-Druck spezialisiert. Um den Nachbearbeitungsprozess der Teile zu optimieren, hat das Unternehmen in eine S1- Anlage von AM Solutions investiert. Besonders überzeuge hierbei die große Flexibilität und die hohe Reinigungsleistung.

Leichter dank selektivem Laserschmelzen

Die PARARE GmbH konnte dank dem 3D-Druck von Metallen das Gewicht eines individualisierten Achsschenkels für das Fahrzeugtuning um 50 Prozent reduzieren. Dafür hat Leichtbau BW das Unternehmen mit dem ThinKing im Juni ausgezeichnet.

BMF gewinnt TCT Award

Boston Micro Fabrication (BMF) hat mit seinem jüngsten 3D-Drucker mit höchster Auflösung, dem microArch S230, den TCT Hardware-Award 2022 in der Kategorie Polymersysteme gewonnen.

Kooperation für Antennen der Zukunft

Sunway Communication, Anbieter von elektronischen Komponenten und Modulen im Hochfrequenz-Bereich, ist eine Partnerschaft mit Boston Micro Fabrication (BMF) eingegangen. Zusammen wollen sie die Antennen der nächsten Generation entwickeln und haben dazu ein gemeinsames Entwicklungslabor in San Diego, Kalifornien, eröffnet.

Stratasys erweitert Material-Ökosystem

Stratasys Ltd. hat  16 neue Fertigungsmaterialien angekündigt. Diese kommen bei verschiedenen 3D-Drucktechnologien zum Einsatz, darunter erstmals auch Materialien von Drittanbietern für FDM 3D-Drucker.

Tribo-Werkstoff für den DLP-3D-Druck

igus hat das 3D-Druck-Resin iglidur i3000 vorgestellt. Dieses eignet sich speziell für den DLP-3D-Druck von Verschleißteilen. Laut Herstellerangaben ist damit die additive Fertigung besonders kleiner und präziser Bauteile mit einer 30- bis 60-fach höheren Lebensdauer als bei herkömmlichen 3D-Druck-Harzen möglich.
Fertigungstechnik Stratasys

Stratasys stellt neue 3D-Drucksoftware vor

Stratasys Ltd. hat 'GrabCAD Print' für seine 3D-Drucker Origin und Origin One Dental vorgestellt. Es handelt sich um eine Anwendung der GrabCAD Additive Manufacturing Platform. Sie bietet Anwendern eine integrierte All-in-One-Softwarelösung.

Additiv-subtraktive Fertigungsprozesse beherrschen

Das EU-Projekt „Advanced Processing of Additively Manufactured Parts " – kurz Ad-Proc-Add – entwickelt Strategien für den 3D-Druck von Metallteilen. Unter anderem geht es um die Wechselwirkungen mit spanender Nachbearbeitung. Die METAV 2022 bietet Einblicke in solche Projekte.