Kyocera Fineceramics Solutions feiert Einjähiges

Im Herbst 2019 war die Übernahme der Friatec GmbH durch den Feinkeramik Hersteller Kyocera abgeschlossen – seitdem ist viel passiert. Unter anderem kommt die Feinkeramik des Unternehmens im Weltraum zum Einsatz.

480

Vor einem Jahr übernahm das japanische Unternehmen Kyocera die Hochleistungskeramik-Sparte der Mannheimer Friatec GmbH. Dabei sollte vor allem die gestiegene Nachfrage nach Feinkeramik-Komponenten für Industriemaschinen in Europa bedient werden. Heute feiert die damals neu gegründete Tochtergesellschaft Kyocera Fineceramics Solutions GmbH (KFSG) nicht nur ihr Einjähriges, sondern auch einen weiteren Erfolg.

Feinkeramik im Weltraum

Ein Highlight ist die Unterstützung der ISS: KFSG liefert keramische Rohre zur Sauerstoffmessung für die Erweiterung des elektromagnetischen Levitators auf der internationalen Raumstation. Die Rohre sind aus DEGUSSIT FZY, ein spezielles Material, das durch seine Ionenleitfähigkeit auch bei hohen Temperaturen präzise den Sauerstoffgehalt misst.

Kyoceras DEGUSSIT Oxidkeramik zeichnet sich durch ihre hochwertigen Bestandteile und die Verarbeitungsqualität aus. Zudem ist sie korrosionsbeständig und selbst bei extrem hohen Temperaturen anwendbar. Egal ob Hitze oder hohe elektrische Spannungen, DEGUSSIT ist sehr formstabil und beständig. Das bietet wiederum Prozesssicherheit, die Standzeit verlängert sich und die Produktfunktionalität wird auch unter extremen Belastungen verbessert.

Feinkeramik im E-Shop

Nachdem der deutsche Online-Shop der KFSG im August erfolgreich implementiert wurde, werden ab sofort die Liefergebiete des Shops auch auf den EU-Raum ausgeweitet. Egal ob bewährte Feinkeramik-Marken wie DEGUSSIT und FRIDURIT oder andere Produkte des Mannheimer Unternehmens, im neuen E-Shop sind sämtliche Standards für Hochtemperaturanwendungen sowie Elektro- und Labortechnik online verfügbar. Ziel ist es, den Kunden eine Möglichkeit zu bieten, sich einfach und schnell zu informieren und auch beliebte Produkte direkt zu ordern.

Kontakt:

www.kyocera.de