Digitale Fabrik „to go“

Die EVO Informationssysteme GmbH hat eine praktische Umsetzung der digitalen Fabrik vorgestellt: Das Fahrzeugcockpit wird zum mobilen Leitstand in der digitalen Fabrik. Die Fabrik wird von EVO mittels der App EVOconnect digital in das Fahrzeug transformiert.

511
Der Fahrer verbindet sich von unterwegs im Fahrzeug mit der Fabrik. (Bildnachweis: EVO)

Das digitale Cockpit im Automobil wird von EVO dazu genutzt über das Internet die digitale Verbindung mit der Fabrik aufzubauen. Die EVO-Anwendung wertet den Touch-Bildschirm zum fortschrittlichsten Fahrzeugcockpit mit perfekter Konnektivität zu den Geschäftsprozessen eines Unternehmens auf. Die intuitive App-Oberfläche von EVO fügt sich dabei nahtlos in das moderne Touch-Bedienkonzept von fortschrittlichen Fahrzeugen ein.

Dank der EVO-Lösung haben die Entscheider auch „von unterwegs“ auf dem Rastplatz, oder an der Ladestation den Einblick in die laufenden Prozesse im Unternehmen. So ist es im Fahrzeug möglich die Produktion und die Maschinen in Echtzeit zu überwachen, neue Aufgaben digital an Mitarbeiter zu delegieren oder offene Angebote papierlos mit Kunden im Auto zu besprechen.

Insbesondere bei Elektrofahrzeugen kann so der Ladevorgang auch zum effektiven Arbeiten im „mobile Office“ genutzt werden. Voraus denkend hat EVO die digitale Plattform geschaffen, um die ortunabhängige Steuerung der Fabrik der Zukunft zu ermöglichen. Die erprobte Neuentwicklung kann jeder Kunde ab sofort für sich selbst nutzbar anwenden und so die „digitale Fabrik“ in sein Fahrzeug transformieren.

Kontakt:

www.evo-solutions.com