Top bei Zufriedenheitsstudie

Mit der oxaion gmbh und der cimdata Software GmbH landen gleich zwei ERP-Anbieter aus der Modula-Unternehmensgruppe auf den obersten Bewertungsrängen der diesjährigen Trovarit-Studie

985
Laut Trovarit-Erhebung genießt oxaion bei seinen vorwiegend mittelständischen Anwendern ein großes Vertrauen.

Auch in diesem Jahr stellten wieder weit mehr als 2.000 Anwender ihrem ERP-Lösungs- und Wartungspartner ein Zeugnis aus. Die Studie bleibt damit die größte anbieterunabhängige Plattform für den Erfahrungsaustausch von ERP-Anwendern im D/A/CH-Raum. Über gute“ bis sehr gute“ Bewertungen können sich sowohl der Ettlinger ERP-Hersteller oxaion als auch die cimdata GmbH aus Westheim freuen. Beide gehören zur Unternehmensgruppe Modula, deren Gruppenlösung sich an mittelständische Unternehmen vornehmlich aus dem produzierenden Gewerbe, der Automotive-Industrie und der Medizintechnik richtet.

Volker Schinkel, Geschäftsführer bei der Modula Gesellschaft für digitale Transformation mbH (Bildnachweis: Modula)

Volker Schinkel, Geschäftsführer bei der Modula Gesellschaft für digitale Transformation mbH, zu den Ergebnissen: Die gesamte Belegschaft freut sich außerordentlich über diese besondere Anerkennung und ist natürlich auch stolz, dass wir in dieser bedeutenden Erhebung Spitzenpositionierungen einnehmen konnten. Dass wir trotz des starken Wachstums der letzten Jahre die Anwenderzufriedenheit noch einmal deutlich steigern konnten, ist ebenso außergewöhnlich wie erfreulich. Wir bedanken uns bei unseren Kunden und nehmen dies als Motivation, den eingeschlagenen Kurs weiter beizubehalten.“

Hohe Zufriedenheitswerte bei oxaion

So machte sich vor allem bei oxaion eine starke Entwicklung nach oben bemerkbar. In der Studie werden die Ettlinger als ERP-Anbieter mit weit überdurchschnittlichen Zufriedenheitswerten“ ausgewiesen. Laut den Analysten von Trovarit hänge dies damit zusammen, dass bei oxaion eine offene und vor allem sehr intensive Kommunikation mit den Kunden“ gepflegt werde. Das zeige sich vor allem auch darin, dass bei dem Hersteller Systementwicklung-, Einführung und die Betreuung in der Betriebsphase oft buchstäblich aus einer Hand“ kommen“.

Darüber freut sich besonders auch Thomas Keilwerth, der als Manager Customer Success für die allgemeine Kundenzufriedenheit bei oxaion zuständig ist. Mein Job ist es, dass sich die Kunden vom Start weg mit unserer Software und unserem Service wohlfühlen und das Beste aus ihrer Lösung herausholen können.“ So seien bspw. Videokonferenzen, Webinare und Demos eine effektive Methode, um Kunden zu begeistern. Und wir können froh sein, dass wir schon vor der Pandemie konkret daran gearbeitet haben, die Infrastruktur unser Kundenkommunikation auf virtueller Ebene zu erweitern.“

Gemeinsam mit den Kunden besser werden

Thomas Keilwerth, Manager Customer Success bei der oxaion gmbh (Bildnachweis: Modula)

Nach Thomas Keilwerth sei auch die Berücksichtigung des Kundenfeedbacks ein kontinuierlicher Teil des Verbesserungsprozesses: Als Customer-Success-Manager bin ich so etwas wie der Anwalt unserer Kunden. Damit die Anliegen im Unternehmen auch Gehör finden, arbeite ich zum Beispiel intensiv mit der oxaion usergroup zusammen.“

Die oxaion-Anwendergemeinde ist seit vielen Jahren gut vernetzt. Der rege Austausch dient u.a. dazu, die Anforderungen der vertretenen Firmen an den Softwarehersteller zu bündeln. Wir sind überaus dankbar für diese Initiative und unterstützen das, wo wir nur können“, betont Thomas Keilwerth. Die Zusammenarbeit hat uns stets vorangebracht und viele unserer Entwicklungen maßgeblich beeinflusst.“

Größte unabhängige ERP-Studie Europas

Bei der von der Trovarit AG initiierten Studie „ERP in der Praxis – Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2020/2021“ handelt sich um die größte unabhängige Anwenderstudie zum ERP-Einsatz in Europa. Mit aktuell mehr als 17.500 Teilnehmern stellt die Erhebung sogar den weltweit größten anbieterunabhängigen Erfahrungsaustausch unter ERP-Anwendern dar. Bei der alle zwei Jahre stattfindenden Befragung werden die Trovarit-Analysten von einer internationalen Expertenkommission unterstützt.

Kontakt:

www.modul-a.com