Neues Reparaturzentrum für die EMEA-Region

Creaform hat ein neues Reparaturzentrum in Frankreich eröffnet. Kunden sollen so von einer kurzen Reparaturdauer und geringeren Kosten profitieren.

3032
Creaform hat ein neues Reparaturzentrum für die EMEA-Region eröffnet (Bildnachweis: Creaform)

Creaform, ein Geschäftsbereich von AMETEK, Inc., hat die Eröffnung seines neuen Reperaturzentrums bekanntgegeben. Es ist 660 Quadratmeter groß und befindet sich in unmittelbarer Nähe der französischen Niederlassung des Unternehmens in Fontaine (nahe Grenoble). Creaform kann nun hier in Europa auf solide Kalibrierungs- und Abnahmeergebnisse zurückgreifen und Reparaturen für das gesamte Creaform-Portfolio durchführen.

Mit dieser Investition will das Unternehmen die Dauer des Reparaturprozesses verkürzen, insbesondere im Hinblick auf den Versand nach Übersee. Partner und Endkunden in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika) profitieren von einem lokalen Service, der den gelegentlichen Versand ihrer Produkte zum Creaform-Hauptsitz in Lévis (Québec), Kanada, reduziert. Dies soll zu einer Optimierung der Bearbeitungskosten und einer besseren Kontrolle über den RMA-Prozess (Return Merchandise Authorization) führen. Darüber hinaus werden Creaform-Systeme aus Indien an das Reparaturzentrum geliefert, dort verwaltet und bearbeitet. Bisher wurden diese Produkte nach Kanada versendet.

Einblick in das neue Reparaturzentrum (Bildnachweis: Creaform)

Dank der Zertifizierungen nach ISO 9001 (Juli 2022) und ISO 17025 (Dezember 2022) kann dieses neue Zentrum vor Ort Kalibrierungs- und Abnahmeprüfungen für alle Qualitätskontrollsysteme und Produkte des gesamten Creaform-Portfolios durchführen. In Zukunft werden alle Reparaturen mit dem gleichen Serviceniveau wie am Hauptsitz von Creaform durchgeführt. ISO 9001 ist die Norm, die die Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems in einer bestimmten Organisation regelt, während ISO 17025 sich auf die Fähigkeit einer Organisation bezieht, zuverlässige Kalibrierungs- und Prüfungsergebnisse zu erzielen.

Hier ein Überblick über die Kompetenzen und das Fachwissen des EMEA-Reparaturzentrums:

System Aufgaben
HandySCAN 300/307/700 Reparatur und Kalibrierung
HandySCAN BLACK/BLACK Elite Reparatur und Kalibrierung ISO 17025
Go!SCAN 20/50 Reparatur und Kalibrierung
Go!SCAN SPARK Reparatur und Kalibrierung
C-Track 3. GEN Reparatur und Kalibrierung ISO 17025
C-Track 4. GEN Reparatur und Kalibrierung ISO 17025
MetraSCAN 350/750 Reparatur und Kalibrierung
MetraSCAN BLACK Reparatur und Kalibrierung ISO 17025

„Uns ist es wichtig, eine Servicequalität zu bieten, die mindestens so gut ist wie unsere Systeme ist“, erklärt Fanny Truchon, President & Business Unit Manager bei Creaform. „Wir sind zuversichtlich, dass diese Serviceverbesserungen dazu beitragen werden, unsere bestehenden und zukünftigen Kunden in der EMEA-Region vor Verzögerungen und Kosten zu bewahren, die mit der Logistik eines auf einem anderen Kontinent gelegenen Servicepunktes verbunden sind. Dies markiert das Ende einer Reise, die im Februar 2021 begann – als wir mit der Suche nach einem geeigneten Standort anfingen –, aber auch den Beginn einer Ära, die uns und unseren Kunden mehr Autonomie bietet und unseren Service verbessert.“

Kontakt:

www.creaform3d.com