NUM modernisiert CNC-Schleifmaschine

Bharat Gears Ltd. ist einer der größten indischen Hersteller von Zahnrädern. In einer der Produktionsstätten sollte die Steuerungstechnik einer Reishauer RZ361A Zahnradschleifmaschine aufgerüstet werden. Die Entscheidung fiel auf ein NUM Flexium+68 CNC-System.

3050
BGL hat eine Reishauer RZ361A Zahnradschleifmaschine erfolgreich mit einem modernen NUM Flexium+68 CNC-System nachgerüstet. Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Herr Pritam Singh (Wartungsleiter, BGL), Herr B.L. Pansare (Zahnradtechnologe, BGL) und Herr Andreas Hartig (CSO NUM Group). (Bildnachweis: NUM)

Das 1971 gegründete Unternehmen Bharat Gears Ltd (BGL) ist stetig gewachsen und betreibt heutzutage drei große Zahnradwerke in den indischen Städten Mumbra, Faridabad und Satara. Das Unternehmen produziert eine extrem breite Palette von Hohlrädern und Ritzeln, Getrieberädern und –wellen, sowie Differentialgetrieben und Getriebekästen. Die Kunden sind hauptsächlich die Automobil- und Landmaschinenindustrie weltweit. BGL stellt auch spezielle Wärmebehandlungsöfen her, darunter geschlossene Abschreck- und Durchlaufgasaufkohlungsanlagen.

Alle drei Produktionsstätten von BGL sind in hohem Maße automatisiert. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen stark in die Automatisierung der Zahnradherstellung investiert. In den Produktionshallen ist ein großer und vielfältiger Bestand an CNC-gesteuerten Verzahnungs-, Wälzfräs-, Stoß-, Schab- und Schleifmaschinen installiert.

BGL ersetzt routinemäßig Zahnradproduktionsmaschinen der älteren Generation durch die neuesten Modelle, aber gelegentlich ist es wirtschaftlich sinnvoller die Steuerungstechnik einer Maschine aufzurüsten, anstatt sie komplett zu ersetzen.

Dies war kürzlich bei einer Reishauer RZ361A Zahnradschleifmaschine im BGL-Werk in Faridabad der Fall. Der Zahnradtechnologe des Unternehmens, Herr B.L. Pansare, erklärt: „Wir betrachten diese Maschinen als eine Art Arbeitspferd – sie repräsentieren Schweizer Ingenieurskunst vom Feinsten und bieten konstant präzise Schleifleistungen. Bei Maschinen, die 15 bis 20 Jahre alt sind, ist es jedoch oft problematisch, sie produktionsfähig zu halten. Es ist schwierig bei Bauteilausfällen Unterstützung zu erhalten und es kann ihnen daher an der Zuverlässigkeit mangeln. Wir benötigen diese aber für die effiziente Produktion einiger der komplexeren Zahnradprofile.“

Die Entscheidung, die Steuerung der Reishauer-Maschine mit einem CNC-System von NUM aufzurüsten, traf BGL in erster Linie aufgrund des guten Rufs von NUM als Anbieter von Komplettlösungen, was Hardware, Software und Projektunterstützung einschließt. Der Schweizer Hintergrund von NUM war ein weiterer vertrauensbildender Faktor. In diesem Fall umfasste das Upgrade die Nachrüstung der Maschine mit einem High-End-CNC-System Flexium+68 – inklusive der Antriebe und Servo-/Spindelmotoren. Die Modernisierung wurde von Ingenieuren des BGL-internen Retrofit-Teams mit Unterstützung der neu gegründeten NUM-Niederlassung in Indien und zusätzlichen technischen Inputs von NUM Schweiz durchgeführt.

Alle Komponenten wurden fristgerecht geliefert und in Betrieb genommen. Auf dem Modernisierungsweg gab es einige technische Herausforderungen, was angesichts der komplexen Natur des Projekts zu erwarten war. Anfänglich funktionierten einige Software-Zyklen beim Schleifen eines atypischen Zahnrads für einen Kunden in den USA nicht wie vorgesehen.

Nach der Fehlersuche stellte das NUM-Team fest, dass es durchaus möglich war, das Zahnradprofil zu schleifen, dass dafür aber Änderungen an der Standardsoftware erforderlich waren. NUM nahm die notwendigen Änderungen vor und lieferte den überarbeiteten Code zur Zufriedenheit von BGL. Die mechanische Struktur der Zahnradschleifmaschine RZ361A erwies sich als weniger robust als ursprünglich erwartet, was sich auf die Genauigkeit auswirkte, dadurch mussten ebenfalls mechanische Anpassungen vorgenommen werden.

BGL zeigt sich mit der Leistung der aufgerüsteten Reishauer-Maschine zufrieden. Sie verbindet nun präzise und wiederholgenaue Verzahnungsschleiffunktionen mit der Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit einer modernen Produktionsautomatisierung.

Kontakt:

www.num.com