Pero auf der parts2clean

Auf der parts2clean in Stuttgart präsentiert die Pero AG ihre jüngsten Innovationen. Das Unternehmen stellt beispielhaft ihre Pero R1 vor. Laut Herstellerangaben schafft die kompakte Anlage bis zu 20 Chargen zu je 35 kg pro Stunde.

223
pero, parts2clean, Fertigungstechnik, Fertigung
Die Pero AG stellt auf der Parts2Clean ihre kompakte Reinigungsanlage Pero R1 aus. (Bildnachweis: Pero AG)

Entscheidend dafür sind neben dem Maschinenaufbau und den hochwertigen Einzelkomponenten der Pero R1 auch mehrere Detailkonstruktionen. So finden beispielsweise alle Prozessschritte unter Vollvakuum statt und eine neue, smarte Steuerung sorgt laut dem Hersteller für ideale Trocknungsbedingungen der Bauteile.

Die Destillationsqualität im Dampfentwickler wird stetig überwacht. Außerdem bewirkt eine sogenannte Schichtautomatik für die Selbstreinigung der Bäder und des Dampfentwicklers sowie für die Trocknung der Filter. Das vollständiges Ausdestillieren des Dampfentwicklers erreicht die Pero R1 in lediglich 60 Minuten.

Darüber hinaus zeichnet sich die Anlage durch ein Bedienkonzept aus, das unter anderem konkrete Hilfetexte beinhaltet. Laut Pero wird so die Eingabe besonders übersichtlich und eine selbständige Bedienung ist nach kurzer Zeit möglich.

Pero bietet nicht nur Lösemittel-Anlagen, sondern auch Maschinen, die mit wässrigen Medien arbeiten. Welche Reinigungstechnologie und welche Anlage sich letztlich für die jeweilige Anwendung am besten eignet, gilt es stets individuell zu betrachten. Hierzu bietet das Unternehmen umfangreiche Beratung an sowie die Möglichkeit, Originalbauteile im Kompetenz-Zentrum zu testen und zu validieren.

Pero auf der parts2clean 2022 in Halle 4, Stand D04.

Kontakt:

www.pero.ag