Mit KASTOecostore die Logistikprozesse optimiert

Hohe Lagerdichte auf kleinstem Raum – die Logistikprozesse bei der Kurt J. Lesker Company haben sich dank eines neuen Turmlagers deutlich verbessert. Das Unternehmen investierte im Zuge einer Fertigungserweiterung in ein KASTOecostore 3.0, um Bleche zu bevorraten.

207
Bild: Kasto

Mit mehr als 400 Mitarbeitenden fertigt die Kurt J. Lesker Company (KJLC) Vakuumkomponenten für unterschiedliche Branchen. Dabei bearbeiten die Spezialisten aus Jefferson Hills, Pennsylvania, USA, auch Bleche, wenn es beispielsweise um Maschinenabdeckungen und Verkleidungen für Vakuumzentrifugen geht.

Um die Kunden weiterhin zuverlässig beliefern zu können, baute KJLC seine Fertigung aus und investierte in zusätzliche Bearbeitungsmaschinen. Durch den Ausbau der Kapazitäten drohte allerdings das Blechlager aus allen Nähten zu platzen. Zusätzliche Fläche war nicht vorhanden, Komplikationen beim Ein- und Auslagern vorprogrammiert. Ein neues System musste her, das mit wenig Platz und einer Vielfalt an Materialien zurechtkommt.

Mit dem automatisierten Turmlagersystem KASTOecostore kann KJLC sämtliche Blechformate optimal bevorraten. Der Anwender profitiert bei diesem Projekt besonders vom geringen Flächenbedarf und der hohen Lagerdichte. Zudem zeichnet sich das System durch Flexibilität bei der Materialaufnahme und kurze Zugriffszeiten aus. Die Lastaufnahmemittel werden automatisch ein- und ausgelagert, ein Hubwerk bringt sie auf die optimale Be- und Entladehöhe. Weitere Vorteile der wirtschaftlichen Lösung, die zum hohen Anspruch von KJLC an Qualität und Kundenzufriedenheit passt: geringe Stillstandszeiten sowie schnelles und fehlerfreies Arbeiten dank der Maschinensteuerung ProControl. Bei häufig wechselnden Nutzern zahlt sich zudem das intuitive User Interface mit Touchscreen aus, das einfach zu bedienen ist.

„Das Turmlagersystem KASTOecostore passt perfekt zu unseren Gegebenheiten: Wir hatten ein Platzproblem und wollten die Logistikprozesse so einfach und übersichtlich wie möglich halten. Der Aufbau ging schnell und unsere Beschäftigten konnten durch die gute Schulung sofort produktiv damit arbeiten“, erzählt Emily Ondras, Global Procurement Manager bei KJLC.

Kontakt:

www.kasto.com