Anmeldephase für GrindingHub 2024 gestartet

Noch ein Jahr dauert es, bis die GrindingHub in Stuttgart ihre Tore öffnet. Jetzt ist die Anmeldephase für die Fachmesse gestartet. Der Veranstalter legt den Fokus auf Schleifmaschinen und Schleifmittel, aber ebenso auf das gesamte Produktionsumfeld der Schleiftechnik.

2585
(Bildnachweis: Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken)

Vom 14. bis 17. Mai.2024 findet die GrindingHub in Stuttgart statt. Nach dem Auftakt im vergangenen Jahr, will der Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) in Kooperation mit der Messe Stuttgart und der Schleiftagung sowie in ideeller Trägerschaft des Industriesektors „Werkzeugmaschinen“ von Swissmem (Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie) die Geschichte der jungen Fachmesse mit dem Beginn der Anmeldephase fortschreiben.

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, zeigt sich voller Vorfreude: „2022 haben wir die Premiere der GrindingHub gefeiert – mit starken Zahlen sowie zufriedenen Ausstellern und Besuchern. Daran wollen wir kommendes Jahr anknüpfen. Wir freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen in Stuttgart und laden alle Schleifexperten herzlich ein, dieses Branchenhighlight nicht zu verpassen.“

Den Erfolg der GrindingHub bestätigt auch das positive Feedback der Aussteller. Bernd Dürr, Leiter Business Unit Schleifen der Emag Gruppe aus Salach, zeigt sich überzeugt von der Veranstaltung und plant die Messe auch in Zukunft fest ein: „Wir waren sehr zufrieden mit der Teilnahme an der Messe GrindingHub. Die Veranstaltung bot uns eine hervorragende Plattform, unsere Maschinen, Technologien und Services einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Wir haben die Möglichkeit, uns mit anderen Ausstellern und Fachleuten aus der Branche zu vernetzen, sehr geschätzt. Auch zukünftig werden wir an der GrindingHub teilnehmen, da uns das Messekonzept überzeugt hat.“

2024 stehen wieder Schleifmaschinen und Schleifmittel im Fokus, aber ebenso das gesamte Produktionsumfeld der Schleiftechnik wie relevante Softwaretools, Prozessperipherie sowie Mess- und Prüfsysteme findet sich hier wieder. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort anmelden und sich ihren Platz auf der Schleiftechnikmesse sichern.

Die GrindingHub bietet zudem ein hybriden Konzept, das es Interessenten erlaubt, sich jetzt schon über die neuesten Highlights der Schleiftechnik zu informieren. Denn auch im messefreien Jahr zeigt die GrindingHub Präsenz: Das sogenannte 360°SPECIAL bietet der Branche eine digitale Plattform.

In sechsminütigen Pitches erhalten Unternehmen am 23. Mai 2023 die Möglichkeit, ihre neuen Produkte und Technologien online einem internationalen Publikum vorzustellen und mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Gerahmt wird das Angebot von wissenschaftlichen Impulsvorträgen zu aktuellen Trendthemen und einer fachlichen Moderation.

Kontakt:

www.grindinghub.de