KNOLL zeigt sich als Komplettanbieter

KNOLL Maschinenbau präsentiert sich auf der kommenden LogiMAT und auf der automatica als Komplettanbieter für intelligente, automatisierte Transport- und Montagesysteme. Besucher können dort in kleinem Rahmen live erleben, wie stationäre und mobile Fördersysteme zusammenarbeiten und Cobots dem Bedienpersonal assistieren.

546
KNOLL Transportsysteme eignen sich ideal für den Einsatz in Logistik und Montage. Da die Systeme mechanisch, elektrisch und softwareseitig modular aufgebaut sind, lassen sich stets Lösungen nach Kundenwunsch realisieren. (Bildnachweis: KNOLL)

Die LogiMAT, Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa Maßstäbe. Und die automatica ist die Weltleitmesse für intelligente Automation und Robotik, der führende Marktplatz für die automatisierte, intelligente Produktion. Insofern sind die beiden Messen ideale Plattformen für KNOLL Maschinenbau, Bad Saulgau, um das vielfältige Programm an effizienten Transportsystemen und Peripherie vorzustellen.

Die Produkte aus dem Bereich Automatisierung eignen sich ideal für den Einsatz in Logistik und Montage, auch für schwere und großvolumige Teile. Da die Systeme mechanisch, elektrisch und softwareseitig modular aufgebaut sind, realisiert KNOLL stets passgenaue Lösungen.

Für den Logistik-Bereich liefert KNOLL als Basis bevorzugt Standardfördertechnik, die sich kostengünstig und prozesssicher gestalten lässt. Typische Elemente sind Ketten- und Rollenförderer, die sich durch standardisierte oder kundenspezifisch ausgelegte Komponenten ergänzen lassen. Dazu zählen Auf- und Abfahrrampen, Drehstationen, Eckumsetzer und Podeste sowie – für Montageaufgaben – Hebeeinheiten und dreh- bzw. schwenkbare Werkstückaufnahmen.

Im Sinne eines Komplettanbieters erweitert KNOLL die Fähigkeiten seiner Transportsysteme durch mobile Einheiten. Bevorzugt werden die Fahrerlosen Transportsysteme (FTS/AGV) von der partnerschaftlich verbundenen SAFELOG GmbH, Markt Schwaben, eingesetzt.

KNOLL agiert im Bereich der innerbetrieblichen Logistik als Komplettanbieter, der seine starren Transportsysteme mit mobilen Einheiten wie FTS und Automatisierungskomponenten ergänzt. (Bildnachweis: KNOLL/SAFELOG)

Diese „intelligenten“ Fahrzeuge mit autarker, agentenbasierter Steuerung eignen sich ideal zur staplerfreien und automatischen Versorgung von Montagelinien mit Bauteilen und Warenkörben. Somit ist KNOLL in der Lage, komplette Intralogistik-Projekte aus einer Hand anzubieten. Auch die Realisierung von Matrix-Produktionen, die einen flexiblen, automatisierten Transport zwischen stationären Bearbeitungsmaschinen bzw. Montagelinien erfordern, sind für KNOLL kein Problem.

Als weitere Ergänzung im Sinne kundenspezifischer Automatisierungslösungen bietet KNOLL moderne Roboter- bzw. Cobot-Technik an – von einfachen Handlingsautomationen, über robotergestützte Handarbeitsplätze (Montageapplikation) bis hin zu vollumfänglichen END-OF-LINE Verpackungs- und Palettieranlagen. So lässt sich der Produktions- und Montagealltag noch effizienter gestalten.

Sämtliche KNOLL-Systeme gewährleisten eine kurze Amortisationszeit und sind nahezu beliebig erweiterbar. Die Lieferumfänge reichen von der Mechanik inklusive Sensorik und Antriebstechnik bis zu einem Komplettsystem mit Steuerungstechnik und Visualisierung.

Kontakt:

www.knoll-mb.de