Breites Konferenzprogramm

Der World of Photonics Congress bietet umfassende Einblicke in die Welt der Photonik. Fünf Fach-Konferenzen und über 3.600 Präsentationen behandeln alle Aspekte der Photonik und dienen auch als Networking-Event für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt.

2602
Fünf Fach-Konferenzen mit insgesamt über 3.600 wissenschaftlichen oder anwendungsorientierten Vorträgen und Poster-Sessions behandeln alle Aspekte der Photonik-Forschung. (Bildnachweis: Messe München)

Nach vier Jahren bekommt die internationale Wissenschaftselite der Photonikbranche endlich wieder Gelegenheit, sich live in München zu versammeln und auszutauschen, wenn vom 25. bis 30. Juni 2023 im ICM – International Congress Center Messe München – der World of Photonics Congress stattfindet. Flankiert wird der Kongress der Branche in diesem Jahr gleich von drei Parallelmessen: der LASER World of PHOTONICS, der World of QUANTUM und der automatica.

Fünf Konferenzen mit insgesamt über 3.600 wissenschaftlichen Vorträgen und Poster-Sessions machen den World of Photonics Congress zu einem Branchen-Event der Superlative. „Der Congress behandelt alle Aspekte der Photonik und vereint auf einzigartige Weise neueste Forschung, innovative Technologien und industrielle Anwendung. Nobelpreisträger, Wissenschaftler und Studenten treffen dort zusammen, um Wissen auszutauschen und sich zu vernetzen“, sagt Projektleiterin Anke Odouli.

Im Plenary Talk für den World of Photonics Congress sprechen Dr. Tammy Ma und Prof. Constantin Häfner über ein Top-Thema der Branche: das Potenzial lasergetriebener Trägheitsfusion (27.06., 14:00-15:30, Saal 1). Neu ist in diesem Jahr ein übergreifendes Diversity-Programm, das darauf abzielt, mit Workshops, Diskussionsrunden und Networking-Events das Bewusstsein für Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion innerhalb der Photonik-Community zu schärfen.

Das Konferenzprogramm des World of Photonics Congress

Unter dem Dach des World of Photonics Congress finden fünf Einzelkonferenzen statt, die das komplette Spektrum von der Grundlagenforschung bis hin zur anwendungsorientierten Entwicklung abdecken. Weltweit führende Forschungsinstitute und Unternehmen aus dem Bereich der Photonik stehen hinter der Organisation und dem umfangreichen Vortragsprogramm.

Die Konferenzen und jeweiligen Plenary Speaker im Detail:

CLEO / Europe – EQEC 2023 ist Europas größte Konferenz für Photonik und verwandte Forschungsgebiete. Die CLEO / Europe stellt die neuesten Entwicklungen in einem breiten Spektrum von Laser- und Photonikbereichen vor, während die EQEC Grundlagen der Quantenoptik behandelt. Das Programm umfasst Vorträge, Tutorials, Poster Sessions und Short Courses. Im Plenary Talk spricht Nobelpreisträgerin Prof. Donna Strickland über das Thema „From Nonlinear Optics to High-Intensity Laser Physics“ (26.06., 16:00-17:30, Saal 1). CLEO / Europe – EQEC 2023 wird von der Europäischen Physikalischen Gesellschaft (EPS), OPTICA (früher OSA) und der IEEE Photonics Society organisiert.

LiM – Lasers in Manufacturing konzentriert sich mit ihren drei Unterkonferenzen vor allem auf die Bereiche Makroanwendungen, Mikroanwendungen und additive Fertigung und wird von der Wissenschaftlichen Gesellschaft Lasertechnik und Photonik organisiert. Der Plenary Talk mit Valeria Tirelli und Dr. Maria Farsari behandelt die Themen additive Fertigung für nachhaltige Hydraulik-Lösungen und 3D-Mikro-Nanodruck mit Licht (26.06., 10:30-12:30, Saal 13b).

Trends und Perspektiven der Digital Optical Technologies sind das Thema der gleichnamigen Konferenz, die von SPIE Europe organisiert wird. Dazu zählen neuartige Optiken für Augmented-, Mixed- und Virtual-Reality-Systeme, oder digitale Optik für Bilderzeugung und Sensorik. Dr. Sanjay Gangadhara, Senior Program Director for Optics bei Ansys, widmet seinen Plenary Talk dem Thema “End-to-end simulation in propelling the new wave of optics and photonics innovation” (26.06., 09:00-10:00, Saal 21).

Ebenfalls von SPIE Europe organisiert wird die Konferenz Optical Metrology. Sie konzentriert sich auf die neueste Forschung in den Bereichen Messsysteme, Modellierung, Videometrik und Inspektion. In seinem Plenary Talk wird Prof. Zeev Zalevsky von der israelischen Bar-Ilan- Universität einen photonischen Sensor vorstellen, der für die gleichzeitige und kontinuierliche Fernerkundung vieler biomedizinischer Parameter eingesetzt werden kann (28.06., 10:30-11:25, Saal 1).

Die European Conferences on Biomedical Optics (ECBO) befassen sich mit optischen und biophotonischen Technologien für Diagnostik und Therapeutik. Der Plenary Talk von Prof. Melissa Skala, University of Wisconsin, und Prof. YongKeun Park, KAIST University, behandelt die Themen “Fluorescence lifetime imaging of NAD(P)H and FAD to monitor immune cell metabolism and function” bzw. “Holotomography and artificial intelligence: label-free 3D imaging, classification, and inference of live cells and organoids” (26.06., 14:00-15:30, Saal 5). Organisatoren der Konferenz sind SPIE und Optica.

Hier gibt es alle Sessions im Überblick.

Kontakt:

world-of-photonics.com