Mazak auf der EuroBLECH 2022

Zur EuroBLECH 2022 in Hannover zeigt Mazak zwei neue Laserschneidmaschinen: die FG-400 NEO und die OPTIPLEX 3015 NEO 15 kW.

129
Die FG-400 NEO – konzipiert für das 3D-Laserschneiden mit höchster Geschwindigkeit. (Bildnachweis: Mazak)

Yamazaki Mazak wird auf der EuroBLECH 2022 zwei neue Laserschneidmaschinen zum Schneiden von Rohren, Profilmaterial und Blechen vorstellen: die FG-400 NEO und die OPTIPLEX 3015 NEO 15 kW.

FG-400 NEO

Die FG-400 NEO ist ganz auf Rationalisierung der Produktion und Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgelegt. Dies ist laut Hersteller der Tatsache zu verdanken, dass an der Maschine verschiedene Schneidprozesse, darunter 3D-Schneiden, Gewindebohren, Bohren, Anfasen und Fließbohren zusammengefasst werden.

Die Anlage eignet sich für große Rohre, ganz gleich ob rund, quadratisch oder rechteckig sowie für Breitflansch-, Doppel-T- und Winkelträger. Durch Kombination eines neuen 3D-Laserschneidkopfes mit A-Achse, B-Achse und Faserlasertechnik ist diese Maschine in der Lage, komplexe Konturen und stark reflektierende Werkstoffe wie Kupfer und Aluminium vergleichsweise einfach und zuverlässig zu schneiden. Die Auslegung mit vier Spannfuttern verhindert Materialverzug während des Schneidens und sorgt so für zusätzliche Stabilität.

In Ergänzung zur Maschine hat Mazak eine ganze Reihe an Funktionen, wie Teile-Schachtelung, Werkzeugsimulation und Werkzeugbahnüberwachung entwickelt, mit denen sich die Rüstzeiten verkürzen lassen und die fortlaufende Produktion erzielt wird.

OPTIPLEX 3015 NEO 15 kW

Die OPTIPLEX 3015 NEO 15 kW ist die neueste Maschine der 2D-Laserschneidmaschinenserie OPTIPLEX. Dank der Kombination aus MAZATROL SmoothLX CNC-Steuerung, MCT3-Schneidkopf und einer Vielzahl an individuellen Anpassungsmöglichkeiten kann die Maschine laut Hersteller Metallbleche mit höchster Genauigkeit und Präzision schneiden.

Das Maschinenmodell enthält eine Reihe von Automatisierungsfunktionen, die den Rüstvorgang beschleunigen sollen. Dazu zählen der automatische Düsenwechsel sowie die automatische Fokuslagenerkennung und Fokuspositionierung, die einerseits die Bedienung vereinfachen und zudem die Einstichleistung optimieren.

Die OPTIPLEX 3015 NEO – Mazaks neueste 2D-Laserschneidmaschine. (Bildnachweis: Mazak)

Große Zugangstüren vorn und seitlich an der Maschine garantieren optimalen Zugang zum Arbeitsbereich und erleichtern das Be- und Entladen der Maschine. Die Düsenzentrierungskamera zeigt die Düsenposition am Bildschirm der CNC-Steuerung an und gibt so dem Bediener die Möglichkeit, bei Bedarf Korrekturen am Schneidkopf vorzunehmen. Gleichzeitig bestimmt die Schachtelungsfunktion die Anordnung der Teile automatisch so, dass das Restmaterial optimal ausgenutzt wird.

Automatisierung

Die auf der EuroBLECH ausgestellte OPTIPLEX 3015 NEO 15 kW wird in Verbindung mit dem
CST 3015-Automatisierungssystem präsentiert, das einen einzelnen Magazinturm oberhalb des Lasertisches aufweist. Das Automatisierungssystem CST 3015 verfügt über acht Schubfächer – jedes einzelne von ihnen mit bis zu 3.000 kg beladbar – und über ein Saugnapfsystem zum Laden der Rohlinge sowie zum Entladen der fertig bearbeiteten Werkstücke.

Nachhaltigkeit als zentraler Punkt der Entwicklungsarbeit

Beide auf der EuroBLECH 2022 präsentierten Maschinen machen sich Mazaks  Laserstrahlformungs- und Faserlasertechnik zu Nutze. Höchste Schnittgüte wird dadurch erzielt, dass die Dichte des Laserstrahls dort konzentriert wird, wo diese nötig ist. Die große Vielfalt an zu schneidenden Werkstoffen und Materialstärken wiederum ist das Ergebnis der Strahldurchmesser- und Strahlformungsregelung.

Mit der Faserlasertechnik lassen sich laut Mazak enorme Kosten- und Energieeinsparungen (bis zu 60% im Vergleich zu Vorgängermodellen) erzielen, während gleichzeitig hohe Schnittgeschwindigkeiten und Schnittgüte an dickem wie dünnem Material gewährleistet werden.

Mazak auf der EuroBLECH in Halle 11, Stand D26

Kontakt:

www.mazak.de