Jetzt auch Rohr-Halbzeuge

Das Startup Spanflug hat seinen Algorithmus sowie die Auswahl an Halbzeugen erweitert. Damit lassen sich jetzt auch CNC-Teile aus Rohr-Halbzeugen berechnen und anbieten.

542
Mit der Fertigungsplattform von Spanflug lassen sich jetzt auch CNC-Teile aus Rohr-Halbzeugen berechnen und anbieten. (Bildnachweis: Shutterstock / M. Kheba)

Spanflug Technologies, ein Startup der Technischen Universität München, bietet mit seiner Fertigungsplattform einen vollständig automatisierten Bestellprozess für CNC-Dreh- und Frästeile an. Der Kunde kann basierend auf einem CAD-Modell und einer technischen Zeichnung online sofort Dreh- und Frästeile bestellen, ohne auf Rückmeldungen warten zu müssen. Die Beschaffungsnebenkosten können um bis zu 90 Prozent gesenkt werden. Damit lässt sich der Bestellprozess von oft mehreren Tagen auf wenige Minuten verkürzen.

Das Startup hat den Algorithmus sowie die Auswahl an Halbzeugen erweitert. Damit lassen sich jetzt auch CNC-Teile aus Rohr-Halbzeugen berechnen und anbieten. Bei Teilen mit großem Zerspanungsvolumen können so Fertigungszeiten und Kosten gegenüber Rundstäben deutlich gesenkt werden. Der Algorithmus analysiert das Bauteil und berücksichtigt die Geometrie automatisch bei der Auswahl des optimalen Halbzeugs. Der Kunde erhält ohne weitere Eingaben einen Sofortpreis und kann wie gewohnt online oder per E-Mail bestellen.

Kontakt:

www.spanflug.de