Neue offene Materialoptionen für den 3D-Druck

Stratasys Ltd. gab bekannt, dass nun im Rahmen einer jährlichen „Open Material”-Lizenz auch Materialien von Drittanbietern für FDM-3D-Drucker erhältlich sind. Kunden sollen so die Flexibilität erhalten, mit einer breiteren Palette von Materialien die Einführung der additiven Fertigung zu beschleunigen.

Video: 25 Jahre metallischer 3D-Laser-Druck

Vor 25 Jahren arbeitete nur ein Forscher des Fraunhofer ILT aktiv im Bereich »Laser Powder Bed Fusion (LPBF)«. Im Jahr 1996 wurde das Patent zum metallischen 3D-Laser-Druck eingereicht und heute stellt es die dominierende Technologie auf dem Markt für die Additive Fertigung mit Metallen dar.

Additive Fertigung pur auf der formnext

Zahlreiche Mitgliedsinstitute des ›Fraunhofer Kompetenzfelds Additive Fertigung‹ präsentieren ihre neuesten Forschungsergebnisse auf der formnext 2021. Sie überzeugen mit großer Anwendungsvielfalt in der Luft- und Raumfahrt, der Biomedizintechnik, im Automobilbau und der Energietechnik.

Neue Komplettlösung von Mimaki

Mimaki Europe hat bekannt gegeben, dass seine neuen Technologien, die auf der Formnext 2021 auf den Markt gebracht werden, eine 3D-Komplettlösung bieten, die die Produktion von 3D-Modellen durch höhere Automatisierung vereinfachen und optimieren sollen.

Workflow-Optimierung im 3D-Druck

MakerBot hat eine neue Lösung zur Workflow-Optimierung des ABS-3D-Drucks mit der METHOD X-Plattform präsentiert. Das schnell auflösende Stützmaterial MakerBot RapidRinse und das ABS-R-Filamente sollen industrielle 3D-Druckanwendungen mit ABS ebenso einfach gestalten wie mit PLA.

3D-Druck in der Operationsvorbereitung

Die mediCAD Hectec GmbH ist sowohl Pionier als auch Global Player in Sachen Software für die digitale OP-Vorbereitung und vertraut bei der additiven Fertigung von realistischen Knochen- und Gelenkmodellen auf die BAM GmbH. 

Gewicht sparen dank designbarer Hohlkugeln

Kugeln sind in zahlreichen technischen Anwendungen unverzichtbar. Ein Verfahren ermöglicht es nun, geschliffene und polierte Hohlkugeln aus metallischen und keramischen Werkstoffen ab einem Durchmesser von einem Millimeter und anwendungsspezifisch ausgelegt herzustellen.

Replique präsentiert 3D-Druck-Plattform

Auf der Formnext präsentiert Replique seine 3D-Drucklösungen. In einer interaktiven Produktpräsentation können Interessenten mehr über die Plattform von Replique erfahren und 3D-gedrucktes Zubehör ihres Kunden Miele aus erster Hand sehen.

3D-Drucker mit Mikropräzision

BMF hat den hochauflösenden Mikro-3D-Drucker microArch S230 angekündigt. Laut Hersteller eignen sich die Drucker für Anwendungen, die Ergebnisse mit ultrahoher Auflösung (bis zu 2μm), hoher Genauigkeit, Präzision und Geschwindigkeit erfordern.

3D-Druck-Service für große Bauteile

Schmier- und wartungsfreie Kunststoff-Bauteile lassen sich bei igus jetzt mit einer Größe von bis zu drei Metern drucken. Die leichten Tribo-Komponenten werden in einem einzigen Druckvorgang gefertig.